Poker Essays

Strategie, Mindset und Beispiele für Theorie und Praxis

Flush Draw am Flop und jetzt?

Auf dieser Seite gibt es einige Artikel, die sich mit Odds und Outs beschäftigen, und zu einigen dieser Artikel wurden auch Videos auf dem Poker Essays Youtube Kanal veröffentlicht.
Ein oft gesehenes Video zum Thema ist Wie funktioniert das mit den 💰 Pot Odds💰 ? . Zu diesem Video wurde folgende Frage aus der Community geposted.

Frage zu den Odds mit einem Flush Draw am Flop

Der User schreibt:

Hi, ich habe ein kleines Problem was die Pot Odds angeht. Ich habe auf dem Flop einen Flushdraw und im Pot befinden sich bereits 1000$. Mein Gegner macht eine Bet von 500$ und gibt mir damit Pot Odds von 3:1, also brauche ich ja mindestens 25% Gewinnwahrscheinlichkeit. Nun meine Frage: berechne ich in einer solchen Situation die Odds für Turn und River (also Outs x 4 = 36%—>also würde ich callen) oder nur die Odds für den Turn (Outs x 2 = 18%—>ein Call würde sich wohl nicht lohnen)? Ich finde bisher keine klare Aussage hierzu. Die einen sagen so und die anderen so. Danke im Voraus👍 😁

Recap Odds und Outs, und Spiel am Flop

Mit den Grundlagen zum Spiel am Flop und Empfehlungen für den Einstieg beschäftigt sich dieser Artikel. Grundlagen zu den Odds und Outs findest du im entsprechenden Artikel.

Antwort zur Frage

die Herangehensweise, sich der Frage anzunähern hängt von verschiedenen Faktoren ab, die in der Frage leider nicht erwähnt werden. Deshalb möchte ich mich ausgehend vom einfachsten Fall der Antwort annähern und dann auf verschiedene Faktoren eingehen, die aufzeigen welche Aspekte im praktischen Spiel mit berücksichtigt werden sollten.

Einfachste Betrachtungsweise

Wenn du annimmst, dass die 500bb in den 1000bb Pot eine All In Bet sind, betragen die Pot Odds wie in der Frage korrekt erwähnt 3:1. Wenn du annimmst, dass du bei einem Flush tatsächlich gewinnst kannst du die Wahrscheinlichkeit verwenden den Flush am Turn und/oder River zu treffen

p = 1 − 38÷47 × 37÷46
= 35%

Bei Pot Odds von 3:1 möchtest du mindestens jedes vierte mal gewinnen, würdest unter den getroffenen Annahmen sogar jedes dritte mal gewinnen, also ein klarer Call.

Besserer Ansatz mit möglicher Lösung

Diese Annahmen sind allerdings sehr vereinfacht. Typischerweise bist du am Flop nicht sofort All In (musst also am Turn ggf. eine weitere Bet bezahlen um deine Equity zu realisieren). Vielleicht hast du auch gar nicht 9 Outs sondern weniger (wenn du nicht den Nut-Flush Draw hältst, könnte dein Gegner einen besseren Flush bekommen und du verlierst einen großen Pot. Wenn das Board ein Pair zeigt, könnte dein Gegner sich zu einem Full House verbessern.) Wenn hinter die noch weitere Spieler in der Hand sind, könnten diese hoch raisen, den ursprünglichen Better aus der Hand drängen und dich vor eine unschöne Entscheidung stellen und, und, und…

Ausserdem möchtest du dich fragen, ob du in der gegebenen Situation auch Hände halten könntest mit den du (for value) raised. Dann würde sich ein Flush Draw auch als Bluff Raise anbieten, damit du nicht nur starke made Hands in deiner Raising Range hast…

Entsprechend könnte eine einfache Antwort lauten: Calle den Nut Flush, und erhöhe alle anderen Flush Draws als Bluff, aber ohne die genaue Situation und deine Range zu kennen wäre das wirklich sehr vereinfacht.

Welche Odds sind am Flop von Relevanz

Folgende zusätzliche Frage wurde vom User noch gestellt.

Frage zu den Odds am Flop

@Poker Essays Danke erstmal für die Antwort. Aber auf dem Flop rechne ich nur die Odds ob meine Karte am Turn kommt oder ob sie auf Turn oder River kommt?

Diese Frage ist berechtigt, da es einen Unterschied macht, ob nur eine weitere Karte (am Turn) in die Odds einfließt oder zwei weitere Karten (Turn und River).

Allgemein läßt sich sagen, dass wenn du in einer All In Situation bist, mit den Odds von Flop zum River gerechnet werden kann. Bist du nicht in einer All In Situation hat es sich bewährt als Ausgangspunkt für die weiteren Überlegungen die Odds vom Flop zum Turn zu verwenden. Natürlich sollte dies nur ein Startpunkt für deine Überlegungen sein, so dass du für eine sachgerechte Entscheidung wie oben geschildert mehr Faktoren berücksichtigen möchtest.