Poker Essays

Strategie, Mindset und Beispiele für Theorie und Praxis
BegriffBedeutung

Der Prozentuale Anteil am Pot, der einem Spieler zustehen würde, wenn die Hand ähnlich einem All In ohne weitere Entscheidungen bis zum Showdown durchlaufen würde.

Der Betrag den ein Spieler in einer gegebenen Situation auf lange Sicht (wenn diese Situation immer wieder gespielt würde) gewinnen bzw. verlieren wird

Englische Bezeichnung für den Erwartungswert

Der letzte Tisch mit aktiven Spielern in einem Poker Turnier

abwertende Bezeichnung für schwache Spieler

Die zweite Setzrunde im Texas Hold’em Poker und die ersten drei Gemeinschaftskarten

Eine Hand mit fünf Karten der selben Farbe

Eine Hand mit genau vier Karten der selben Farbe

Der prozentuale Anteil am Pot, den ein Spieler in einer gegebenen Situation durch die Folds der Gegenspieler gewinnen würde.

Der prozentuale Wert, wie oft ein Spieler auf eine Continuation Bet folded.

Der prozentuale Wert, wie oft ein Spieler auf einen Open Raise folded

Eine Karte, die ein Spieler in Position kostenlos sieht, da alle Spieler vor ihm gechecked haben.

Eine Hand, bestehend aus einem Pair und einem Drilling

Eine Pokerpartie mit 9 oder 10 Spielern

Die Strategie, die sich ein Spieler für sein Spiel entwickelt hat.

Die Wahrscheinlichkeit eine Hand zu gewinnen (am Showdown oder vor dem Showdown)

Game Theory Optimum – englischer Begriff für spieltheoretisch optimales Spiel

Ein Straight Draw mit vier Outs (z.B. 78TJ – Jede 9 komplettiert die Straight)

Eine Pokerpartie mit exakt zwei Spielern

Alle J, Q, K und A werden als High Cards bezeichnet. Außerdem wird eine Hand, die nur aufgrund des Wertes ihrer höchsten Karte gewinnen kann als High Card bezeichnet.