Poker Essays

Strategie, Mindset und Beispiele für Theorie und Praxis

[Buchvorstellung] Applications of No Limit Hold'em (Matthew Janda)

Einleitung

In diesem Artikel lernst du eines der besten Pokerbücher für Fortgeschrittene Spieler und der Anwendung spieltheoretischer Konzepte (GTO – Game Theory Optimum) kennen. Matthew Jandas Applications of No Limit Hold'em .

Applications of No Limit Hold'em

Das Buch

Applications of No Limit Hold'em ist ein Buch für fortgeschrittene Spieler. Besonderen Wert legt Matthew Janda auf die Vermittlung der mathematischen Konzepte welche auf der Teildisziplin der Mathematik beruhen, die sich mit strategischen Überlegungen zu Spielen auseinandersetzt – der sogenannten Spieltheorie ( Spieltheorie auf Wikipedia ).

Matthew Janda adressiert mit seinem Buch insbesondere diejenigen Pokerspieler, die zum einen die spieltheoretischen Konzepte hinter No Limit Texas Hold’em verstehen möchten und zum anderen auch bereit sind die konkrete Anwendung anhand der entsprechenden Berechnungen und Herleitungen nachzuvollziehen. Entsprechend ist Applications of No Limit Hold'em eher kein Buch, dass du gemütlich Abends auf der Couch oder unterwegs z.B. im Zug lesen möchtest, vielmehr hat es die Qualität eines wissenschaftlich orientierten Aufsatzes für dessen Verständnis neben dem Buch an sich auch Papier und Bleistift zum nachrechnen und für Notizen unerlässlich sind.

Neben einem sehr guten Vorwort zum Thema “Bluff Catching” von Mason Malmuth und David Sklansky gliedert sich Applications of No Limit Hold'em in 16 Kapitel, die sich zum einen den Grundlagen und grundsätzlichen Konzepten und Herangehensweisen widmen und zum anderen jede Phase einer Poker Hand vom Preflop Spiel bis hin zum River beleuchten.

Inhalte zu den Grundlagen und grundsätzlichen Konzepten

Bezogen auf die Grundlagen und die grundsätzlichen Konzepte leitet Janda gleich zu Beginn in die Themen Odds, Equity, Expected Value und Position ein und widmet sich einer auf Poker bezogenen Einführung der wichtigsten grundsätzlichen Konzepte der Spieltheorie. Später im Buch werden die Besonderheiten von Multiway Pots im Vergleich zu Heads Up Situationen untersucht und die Auswirkungen verschiedener Stack Sizes auf die Entscheidungsfindung sowie sinnvolle Methoden zur Bestimmung der Bet Size besprochen. Ausserdem schlägt Matthew Janda allgemeine Vorgehensweisen zur Anwendung der im Buch behandelten theoretischen Konzepte für die Handanalyse vor.

Inhalte zum Preflop Spiel

Auf über 50 Seiten widmet sich das Buch fortgeschrittenen Konzepten zum Preflop Spiel. Dabei geht es weniger um konkrete Charts für Starting Hands (auch wenn ein Chart als Empfehlung mitgegeben wird) sondern vielmehr um die Mathematik, wie du Ranges ermitteln kannst und anhand welcher Kriterien du deine Frequenzen für 3-bets, 4-bets oder gar 5-bets definierst.

Inhalte zum Spiel am Flop

Für das Spiel am Flop untersucht Matthew Janda basierend auf spieltheoretischem Ansatz die wesentlichen Kriterien zum Spiel in position und zum Spiel out of position. Hierzu gehören die Herangehensweisen zur Ermittlung der Bet Size, Situationen in den du dich in position mit eine Bet konfrontiert siehst genauso wie Ideen zum Umgang mit 3-bets. Dabei wird unter anderem ein besonderes Augenmerk auf die Bereiche Bluff Frequenzen, relative Stärke von Made Hands, dry boards und wet boards eingegangen. Wesentlich für den Umgang in denen du dich mit Aggression deiner Mitspieler konfrontiert siehst, sind die richtigen Konzepte deine Range zu balancen, um den Gegner vor schwierige Entscheidungen zu stellen.

Inhalte zum Spiel am Turn

Nach einer kurzen Einleitung zu den Besonderheiten des Spiels am Turn wird auch diese Street wieder aus den Perspektiven des Spiels in position und des Spiels out of position untersucht. Hierzu gehört unter anderem die Line call Flop raise Turn aber auch Situationen in denen du out of position entscheiden musst, ob du am Turn eine Bet setzen möchtest oder nicht. Für diese Entscheidungen geht Janda darauf ein, welche Unterschiede es zwischen dem Spiel mit Draws und dem Spiel mit Made Hands gibt und erläutert wie ein GTO basierter Ansatz am Turn umgesetzt werden kann.

Inhalte zum Spiel am River

Am River gibt es keine Draws mehr, und der Pot ist in der Regel im Verhältnis zur Stack Size signifikant hoch. Entsprechend werden der Themenkomplex von All In Situationen am River abgehandelt, Situationen betrachtet in welchen Value Bets möglich aber nicht zwingend sinnvoll sind und Hinweise zur Bet Size und den Besonderheiten des Removal Effects gegeben. Ausserdem stellt Janda dar, in welchen Situationen spieltheoretisch Made Hands in Bluffs verwandelt werden sollten und was beim Thema Overbets, also besonders große Bets im Verhältnis zum Pot zu beachten ist.

Zusammenfassung und Zielgruppe

Applications of No Limit Hold'em ist keine Einsteigerlektüre. Wenn du ein solides Buch zum Einstieg in das No Limit Hold’em Spiel suchst, bist du mit Dan Harringtons zeitlosem Klassiker Harrington on Online Cash-Games in der deutschen Version sicherlich besser bedient. Wenn du dagegen zu den Spielern gehörst, die sich über das Niveau des Einsteigers und des ambitionierten fortgeschrittenen Spielers hinaus weiterentwickeln möchtest und wenn du bereit bist die Zeit in die theoretische Analyse des GTO Ansatzes zu investieren, dann ist Applications of No Limit Hold'em eines der besten Bücher welches in diesem Bereich für No Limit Texas Hold’em erhältlich ist. Applications of No Limit Hold'em ist für ca. 35 EURO erhältlich, die Kindle Version ist etwas günstiger.